Ein Duschboden-Meisterwerk aus Stahl-Emaille - DETAIL - Magazin für Architektur + Baudetail

2022-01-25 10:37:53 By : Mr. Laughing Wang

You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

Das neueste Produkt von Kaldewei, die emaillierte Duschfläche Superplan Zero – Entworfen vom Berliner Designer Werner Aisslinger – überzeugt durch ihre detailverliebte Zurückhaltung sowie durch ihre komfortablen und nachhaltigen Eigenschaften.

Bodeneben eingebaut wird die Duschfläche Superplan Zero zum Badezimmerboden und erlaubt, aufgrund seiner sehr schmalen Kanten, ein direktes Anfliesen mit fast unsichtbaren Fugen. Der Ablauf ist so nah an die Wand platziert, dass bequemes Stehen und sicheres Bewegen auf der Superplan Zero garantiert sind. Der neue Duschboden zeichnet sich durch die elegante und präzise Linienführung aus und ist von drei Seiten schwellenfrei begehbar.

Die Basis bildet nachhaltige, besonders langlebige und zu 100 Prozent kreislauffähige Stahl-Emaille. Die edle Glasoberfläche, die durch ein Spezialverfahren auf den Stahl aufgebracht wird, sorgt optisch für eine luxuriöse Note. Kaldewei ist der einzige Stahl-Emaille Hersteller, der die Emaille, also die Grundsubstanz für die Glasbeschichtung, nach einem geheimen Rezept selbst produziert.

Über 50 verschiedene Abmessungen von 70 bis zu 180 Zentimeter, vielfältige Oberflächenvariationen und ein breites Farbspektrum machen die Superplan Zero zusätzlich attraktiv. Egal, ob in großen oder kleineren Bädern haben Bauherren, Planer und Installateure volle Flexibilität. Auf Wunsch ist der Duschboden mit der nahezu unsichtbaren, rutschhemmenden Oberflächenveredelung Secure Plus erhältlich. Der Duschboden ist zu 100 Prozent kompatibel mit den Dichtsets, Montagesystemen und Ablaufgarnituren von Kaldewei.  

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.